Thema 1: Fotoarchiv Sachsen

 

Straßenbahnmuseum Chemnitz

29.10.2011

 

Das Chemnitzer Straßenbahnmuseum befindet sich im alten Straßenbahndepot von Kappel.

Gezeigt werden hier Fahrzeuge in Chemnitz bis 1988 verkehrenden Schmalspur-Straßen-

bahn mit 925mm Spurweite. Weitere Museumsfahrzeuge der Normalspur (z.B. Gotha- und

Tatra-Triebwagen) werden der Spurweite wegen extern aufbewahrt. Das Museum hat nur Sams-

tags geöffnet, der Eintritt ist frei. Eine kleine Spende sollte aber für jeden Besucher selbst-

verständlich sein, denn interessiert man sich für Chemnitzer Stadtgeschichte und den

hiesigen Nahverkehr, ist der Besuch hier auf jeden Fall lohnenswert.

 

SM_Chemnitz_01.jpg

Straßenbahndepot Chemnitz-Kappel von 1908 ...

 

SM_Chemnitz_03.jpg

... beherbergt heute das Chemnitzer Straßenbahnmuseum

 

SM_Chemnitz_04.jpg

Schmalspurweiche der alten Chemnitzer Straßenbahn. Die Spurweite von 925mm ist das

Erbe der hier einst verkehrenden Pferdebahn des Engländers Roebuck

 

SM_Chemnitz_05.jpg

Triebwagen 15, erbaut 1925 in Düsseldorf, bis 1976 im aktiven Personenverkehr

 

SM_Chemnitz_07.jpg

Nach rund zehn Jahren Einsatz als Arbeitswagen wurde Tw 15 von 1985 bis 1988

originalgetreu restauriert

 

SM_Chemnitz_08.jpg

Innenansicht von Triebwagen 15

 

SM_Chemnitz_09.jpg

Durch die Unterbringung im ehemaligen Straßenbahn-Depot wirkt

das Museum sehr lebendig

 

SM_Chemnitz_18.jpg

Triebwagen 306, geliefert 1928 von Busch/Bautzen, verkehrte bis

zum Ende der 925mm-Straßenbahn in Chemnitz

 

SM_Chemnitz_17.jpg

Der Arbeitsplatz des Triebwagenführers

 

SM_Chemnitz_14.jpg

Gezahlt wurde so - nicht selten verirrten sich auch Knöpfe, Eicheln

oder Steine in die Zahlbox. Wenig verständlich, denn eine Fahrt

kostete 20 Pfennige (!)

 

SM_Chemnitz_15.jpg

Bis zuletzt typisch war die Holzbestuhlung der Wagen

 

SM_Chemnitz_25.jpg

Triebwagen 332 (Busch/Bautzen, 1928) war ebenfalls bis 1988 aktiv. Links daneben der

als Arbeitswagen eingesetzte Tw 1331 mit einem offenen Transportwagen

 

SM_Chemnitz_26.jpg

Arbeitswagen 1331 erhielt eine seitliche Öffnung zur Verladung von

Arbeitsmitteln

 

SM_Chemnitz_23.jpg

Triebwagen 332 verkehrte zuletzt auf der Linie 3 von der

Innenstadt nach Rottluff. Dies war die letzte Schmalspurstrecke

der Chemnitzer Straßenbahn, eingestellt im November 1988

 

SM_Chemnitz_28.jpg

Schleifwagen Nr. 1035, erbaut 1940 von der Waggonfabrik Schörling in Hannover

 

SM_Chemnitz_29.jpg

In Aufarbeitung befindet sich Beiwagen Nr. 566, erbaut 1927 von der Firma

"Düsseldorfer Eisenbahnbedarf"

 

SM_Chemnitz_31.jpg

Ein ehemaliger Sommerwagen der Chemnitzer Straßenbahn nach seiner Bergung aus

einem Gartengrundstück

 

SM_Chemnitz_27.jpg

Am Depoteingang befindet sich der Arbeitsplatz des Disponenten

 

SM_Chemnitz_33.jpg

Triebwagen 251, geliefert 1929 von Busch/Bautzen

 

SM_Chemnitz_35.jpg

Beiwagen 598 wurde 1929 von der Sächsischen Waggonfabrik in

Werdau geliefert

 

SM_Chemnitz_36.jpg

Historischer Triebwagen 169, entstand 1980 aus dem Fahrschul-

Triebwagen 1169 (Baujahr 1919)

 

SM_Chemnitz_38.jpg

Das Logo des VEB Nahverkehr Karl-Marx-Stadt

 

 zurück zur Startseite